Herzlich willkommen

GfK-Kaufkraft

Die Kaufkraft wird als Prognose des regionalen Konsumpotenzials am Wohnort der Konsumenten ausgewiesen.

 

Eine genaue Datenbeschreibung sowie den aktuellen Daten- und Gebietsstand für alle verfügbaren Marktdaten finden Sie im kostenlosen Sample. Als registrierter Benutzer werden Sie per E-Mail über die Aktualisierung der Marktdaten informiert.

Die Kaufkraft wird als Prognose des regionalen Konsumpotenzials am Wohnort der Konsumenten ausgewiesen.

 

Vereinfacht kann die GfK Kaufkraft als Summe aller Nettoeinkünfte pro Region bezeichnet werden. Neben dem Nettoeinkommen aus selbstständiger und nichtselbstständiger Arbeit werden ebenso Kapitaleinkünfte und staatliche Transferzahlungen wie Arbeitslosengeld, Kindergeld und Renten zur Kaufkraft hinzugerechnet. Basis der Berechnung sind, neben der Lohn- und Einkommenssteuerstatistik, einschlägige Statistiken zur Berechnung der staatlichen Leistungen sowie Prognosewerte der Wirtschaftsinstitute.

 

Eine genaue Datenbeschreibung sowie den aktuellen Daten- und Gebietsstand für alle verfügbaren Marktdaten finden Sie im kostenlosen Sample. Als registrierter Benutzer werden Sie per E-Mail über die Aktualisierung der Marktdaten informiert.

 

Hinweise:

Für Deutschland ist dieses Datenpaket auf Anfrage bis auf Straßenabschnittsebene für Ihre mikrogeografischen Analysen erhältlich.

 

GfK Kaufkraftdaten sind für fast alle europäischen Länder sowie Nordamerika auf Anfrage verfügbar.

Land auswählen

Wählen Sie das Land, für das Sie die Studie bestellen möchten.