AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Sie hier.

 

Besondere Bedingungen Webshop

 

§ 1  Gegenstand des Abschnitts
Die Bedingungen dieses Abschnitts gelten für Einkäufe über unseren Webshop.

 

§ 2  Adressaten des Webshops
Das Angebot des Webshops richtet sich ausschließlich an Unternehmer. Der Kunde wird hierauf bei Betreten der Internetseite des Webshops hingewiesen. Außerdem muss der Kunde bei Registrierung / Anmeldung durch Abhaken eines Kästchens bestätigen, dass er als Unternehmer bestellt. Der Kunde ist weiterhin verpflichtet, im Rahmen der Registrierung seine Firmenbezeichnung anzugeben.

Das Angebot richtet sich nicht an Verbraucher.
Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

§ 3  Bestellablauf im Webshop, technische Schritte zum Vertragsschluss, Berichtigung von Eingabefehlern, Vertragstext und verfügbare Sprachen
Der Kunde kann aus dem Sortiment Daten, insbesondere Geodaten (elektronische Landkarten) und statistische Daten, insbesondere in Form von Datenbanken (angeboten als Download), sowie Software / Landkarten (angeboten auf Datenträgern) auswählen. Nach Auswahl kann der Kunde per Mausklick auf den entsprechenden Begriff in der Menüleiste die gewünschten Eigenschaften des Produkts durch weitere Mausklicks auf die entsprechenden Untermenüpunkte wählen. Zur vorangegangenen Auswahl gelangt der Kunde durch einen Mausklick auf „Bearbeiten“ zurück. Ist das gewünschte Produkt hinreichend bestimmt, kann es durch einen Mausklick auf „Zur Merkliste hinzufügen“ für den Erwerb vorgemerkt werden. Die bisherige Merkliste des Kunden wird dann angezeigt. Mit einem Mausklick auf „weiter einkaufen“ können weitere Produkte ausgewählt und der Merkliste wie soeben beschrieben hinzugefügt werden. Gegebenenfalls nach einem Mausklick auf „Merkliste“ in der Menüzeile wird die Merkliste mit dem aktuellen Stand angezeigt. Durch einen Mausklick auf „zur Kasse gehen“ gelangt der Kunde zur Abwicklung des Erwerbsvorgangs.

Falls noch nicht geschehen, hat sich der Kunde nun zu registrieren bzw. zu seinem bestehenden Nutzerkonto anzumelden. Es folgen gegebenenfalls die Eingabe der Rechnungs-, Versand- und Zahlungsinformationen, die dann mit einem Mausklick auf „weiter“ bestätigt werden und danach gegebenenfalls korrigiert werden können mit einem Klick auf das Bleistiftsymbol.

Die Versandkosten werden dem Kunden in der Bestellübersicht angezeigt und sind vom Kunden zu tragen. Der Kunde kann die Zahlung in den bei der Bestellung zur Wahl gestellten (tatsächlich anwählbaren) Arten vornehmen.

Schließlich wird die Bestellübersicht angezeigt. Darin sind die Produkte mit Preisen, Mengen und der Gesamtpreis aufgeführt. Der Kunde hat nun folgende Möglichkeiten:

  • Wenn die Bestellübersicht den Wünschen des Kunden entspricht, kann der Kunde das Kästchen für das Einverständnis mit den AGB per Mausklick abhaken und dann per Mausklick auf die Fläche „Bestellung abschließen“ die Bestellung absenden. Mit Absendung der Bestellung gibt der Kunde einen rechtsverbindlichen Antrag an uns ab. Daraufhin wird dem Kunden bei Übermittlung der Bestellung an uns dies als Nachricht mitsam der Bestellnummmer angezeigt. Durch einen Mausklick auf den in der Nummer hinterlegten Link kann der Kunde seine Bestellung nochmals einsehen. Der Kunde erhält dann eine Bestellbestätigung per E-Mail. Diese ist die rechtsverbindliche Annahme des Antrags, damit ist der Vertrag mit dem Kunden geschlossen.
  • Möchte der Kunde vom Erwerb insgesamt Abstand nehmen, kann er dies durch das Schließen des Browserfensters tun.
  • Falls der Kunde seine Bestellung teilweise ändern möchte, kann er dies tun, indem er auf die Fläche „Merkliste bearbeiten“ mausklickt. Er wird dann wieder zur Übersicht der Merkliste weitergeleitet. Dort kann der Kunde Anpassungen vornehmen oder Produkte aus der Merkliste entfernen. Dann kann er den eigentlichen Bestellprozess erneut einleiten. Falls der Kunde Eingabefehler berichtigen möchte, kann er dies tun, indem er auf den „Eine-Seite-zurück“-Button seines Browsers mausklickt und dann von der betreffenden Stelle des Bestellvorgangs an die gewünschten Eingaben vornimmt. Falls der Kunde Zahlungsdaten, Rechnungsdaten oder seine Lieferadresse anpassen will, kann er dies über das jeweilige Bleistiftsymbol tun.

Wir speichern den Vertragstext nicht für den Kunden abrufbar, er kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht von diesem abgerufen werden. Der Kunde kann lediglich über einen Mausklick auf „Benutzerkonto“ seine letzten Bestellungen einsehen und hat die Möglichkeit, diese über die Druckfunktion seines Browsers zu drucken. Der Kunde kann die Bestelldaten außerdem vor dem Mausklick auf „Bestellung schließen“ mit der Druckfunktion seines Internetbrowsers ausdrucken und erhält nach der Bestellung eine E-Mail, in welcher die Bestelldaten nochmals aufgeführt sind. Auch diese E-Mail kann der Kunde ausdrucken. Mit der Bestätigungs-E-Mail erhält der Kunde auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Für die Nutzung des Webshops und Vertragsabschlüsse stehen die deutsche und die englische Sprache zur Verfügung.

 

§ 4  Warenverfügbarkeit, Lieferung, Gefahrtragung
Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so wird dies dem Kunden in der Bestellbestätigung unverzüglich mitgeteilt. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, erhält der Kunde von uns keine Annahmeerklärung. Der Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt für einen Zeitraum von mehr als zwei Wochen nicht verfügbar, so hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall haben auch wir das Recht, uns vom Vertrag zu lösen. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Produkts geht mit Übergabe an das Transportunternehmen auf den Kunden über.
Teillieferungen sind zulässig. Der Vertrag gilt insoweit als teilweise erfüllt. Dies gilt nicht, wenn eine Teillieferung für den Kunden unzumutbar ist.

Liefertermine verstehen sich vorbehaltlich von uns nicht zu vertretender Umstände und Ereignisse („höhere Gewalt“), einschließlich unverschuldeter Betriebsstörungen, fehlender Selbstbelieferung trotz ausreichender Vorsorge oder überraschendem Streik. Sollte sich die Lieferung/Leistung durch höhere Gewalt um mehr als 12 Wochen verzögern, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. Diese Frist verkürzt sich entsprechend, wenn ein Zuwarten für den Kunden aus besonderen Gründen unzumutbar ist.

 

§ 5 Preise, Fälligkeit, Eigentumsvorbehalt, Zahlungsbedingungen
Die Preise gelten ab unserem Lager und verstehen sich ausschließlich Umsatzsteuer. Hinzu kommen ggf. Versandkosten.

Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss ohne Abzug von Skonto fällig. Der Kunde kommt binnen 14 Tagen nach Fälligkeitsdatum in Verzug, wenn er den Kaufpreis nicht zahlt.

Im Fall des Verzugs hat der Kunde Verzugszinsen zu zahlen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch uns nicht aus.

Bei der ersten Bestellung eines Kunden bestehen wir auf Vorkasse. Danach hat der Kunde die Möglichkeit, auch auf Rechnung zu bestellen. In diesem Fall erfolgt die Abrechnung quartalsweise.

Zum Eigentums- und Rechtevorbehalt gelten die Bestimmungen in Abschnitt C § 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.